Getagged: Blöchl

Interview im BJV-Report

Hurra, die geschätzten Kollegen mögen Lieblingssaetze.de! Senta Krasser vom Magazin des Bayerischen Journalistenverbandes (BJV) hat mit dem Kurator Bernhard Blöchl vor kurzem ein langes Gespräch über die Schönheit von Sätzen geführt. Im gedruckten Interview ist nun zu lesen, was die ideale Texteröffnung ausmacht, welche Bedeutung der letzte Satz einer Geschichte hat, und warum Länge keine Rolle spielt. Zumindest nicht in der Literatur.

Weiterlesen

Advertisements

In eigener Sache: neuer Roman erschienen

Am Ende des Regenbogens beginnen die Probleme.
(erster Satz aus Bernhard Blöchl: Im Regen erwartet niemand, dass dir die Sonne aus dem Hintern scheint, Piper 2017)

Das Museum der schönen Sätze freut sich, vermelden zu dürfen, dass der zweite Roman seines Kurators Bernhard Blöchl soeben erschienen ist. Sein Name: Im Regen erwartet niemand, dass dir die Sonne aus dem Hintern scheint (Piper). Die frühsommerliche Roadnovel ist eine Tragikomödie über die verpassten Chancen des Lebens und seine wetterwendischen Launen. Eine verspielte Carpe-diem-Variation mit multiplen Enden. Eine Hymne auf Schottland, auf Wuppertal und nicht zuletzt: auf die große Liebe.

Er will nichts mehr vom Leben. Sie will alles. Knoppke sucht Einsamkeit. Sam sucht Gesellschaft. Trotzdem fahren sie gemeinsam in die Highlands. Dort finden sie vieles, nur nichts von dem, was sie erwartet haben … Weiterlesen

Lieblingssätze in der Freien Presse

FP_pic

Hurra, die geschätzten Kollegen mögen Lieblingssaetze.de! Die Freie Presse in Chemnitz hat mit dem Kurator Bernhard Blöchl vor kurzem ein seitengroßes Interview geführt. In dem schönen, verschmitzten und kritischen E-Mail-Austausch mit Katharina Leuoth geht es um die Essenz brillanter Textanfänge, die Entstehung des Museums und um ärgerliche Schreibfehler. Den ersten Satz meines kommenden zweiten Romans hat mir die Redakteurin ebenfalls entlockt.

Weiterlesen

Lieblingsgäste (36): Carola Wegerle

Lieblingsgäste_CarolaIn der Sammlung „Lieblingsgäste“ kommen die Besucher zu Wort und präsentieren ihre Lieblingssätze aus Literatur und Pop. Im 36. Teil stellt Carola Wegerle ihre Favoriten vor – eine kuriose Mischung, die Cole Porter und Bernhard Blöchl, den Kurator des Museums der schönen Sätze, vereint. Die Wahl-Münchnerin ist Autorin, Schauspielerin, Sprecherin und Mentaltrainerin. Sie schreibt Drehbücher und Romane. Zuletzt sind von ihr die Kindergeschichte „Luisas Chance“ und der brisante Thriller „Die Irak-Mission“ erschienen. Sich selbst bezeichnet Carola Wegerle als „Theatertier“.

Weiterlesen

Gewinnerin steht fest

blogger2015hochTrommelwirbel und Tusch: die Gewinnerin steht fest. Zum Welttag des Buches hat Lieblingssaetze.de ein handsigniertes Exemplar des Schelmenromans Für immer Juli verlost. Bernhard Blöchl hat die Komödie über die Befindlichkeiten des modernen Mannes verfasst (MaroVerlag). Der Münchner Autor und Journalist ist der Initiator und Kurator des Museums der schönen Sätze. Das Gewinnspiel ist Teil von Blogger schenken Lesefreude, einer Gemeinschaftsaktion lesebegeisterter Blogger, die zum Welttag des Buches Lieblingsbücher verlosen.

Weiterlesen

„Für immer Juli“ zu gewinnen!

blogger2015hochHeute ist Welttag des Buches. Aus diesem Anlass verlost Lieblingssaetze.de ein handsigniertes Exemplar des Schelmenromans Für immer Juli. Bernhard Blöchl hat die Komödie über die Befindlichkeiten des modernen Mannes verfasst (erschienen 2013 im MaroVerlag). Der Münchner Autor und Journalist ist der Initiator und Kurator des Museums der schönen Sätze. Das Gewinnspiel ist Teil von Blogger schenken Lesefreude, einer Gemeinschaftsaktion lesebegeisterter Blogger, die zum Welttag des Buches auf ihren Blogs Lieblingsbücher verlosen.

Weiterlesen