Lieblingsgäste (27): Holger Schaeben

In der Sammlung „Lieblingsgäste“ kommen die Besucher zu Wort und präsentieren ihre Lieblingssätze aus Literatur und Pop. Im 27. Teil stellt Holger Schaeben seine Favoriten vor – eine elegante, kluge, durch und durch menschliche Mischung, die Norman Maclean und Herbert Grönemeyer vereint. Der Buchautor und Ghostwriter aus Nordrhein-Westfalen bezeichnet sich selbst als „Dinosaurus print“. „Ich stamme aus der Papierzeit. Ich habe überlebt, weil ich mich nicht um jeden Preis angepasst habe.“ Sein aktuelles Buch, eine Sammlung feiner Kurzgeschichten, heißt „Meer. Jung. Frau – Neun Stories und eine“, erschienen im Offizin Zürich Verlag.

Wie lautet dein Lieblingsromananfang?

In unserer Familie gab es keine klare Trennungslinie zwischen Religion und Fliegenfischen.
(Norman Maclean: „Aus der Mitte entspringt ein Fluss“, 1991)

Wie lautet deine Lieblingssongzeile?

Und der Mensch heißt Mensch, weil er vergisst, weil er verdrängt, und weil er schwärmt und stählt, weil er wärmt, wenn er erzählt.
(Herbert Grönemeyer: „Mensch“, auf: „Mensch“, 2002)

Wie lautet dein persönlicher Lieblingssatz?

Ich sach ma so …

Welche drei Autoren schaffen regelmäßig Lieblingssätze?

Max Frisch, James Salter, Richard Ford

Welche drei Bands/Songwriter schaffen regelmäßig Lieblingssätze?

Herbert Grönemeyer, Die Toten Hosen, Max Mutzke

Wie beginnt dein eigener Roman?

Der Mensch, dessen Geschichte hier erzählt wird, ist noch nicht geboren.
(Holger Schaeben: „Der Sohn des Teufels“, Offizin Verlag Zürich, September 2015)

Wer bist du und was hast du mit Büchern zu tun?

Holger Schaeben, „Schreibkraft“ – offizielle Bezeichnung: Buchautor. Nach 20 Jahren als Texter in der Werbung, heute nur noch Bücherschreiber. Brötchenberuf: Ghostwriter; als solcher leiste ich Beihilfe zum Wort. Bedrucktes Papier ist mein Medium. Ich bin ein Dinosaurus print. Ich stamme aus der Papierzeit. Ich habe überlebt, weil ich mich nicht um jeden Preis angepasst habe. Ich schreibe, ich schreibe, ich schreibe; Bücher für meine Auftraggeber (als Ghostwriter) und für meine Leser (als Holger Schaeben). Mein aktuelles Buch heißt „Meer. Jung. Frau – neuen Stories und eine“. Just erschienen im Offizin Verlag Zürich. Dass es gelesen werden will, versteht sich von selbst.

Wo findet man dich im Netz?

http://www.offizin.ch/neuerscheinungen.php
http://www.schaebenschreibt.de/
https://www.facebook.com/schaeben.holger
xing.to/holgerschaeben
https://plus.google.com/108209946887008049735/posts?hl=de
https://www.youtube.com/watch?v=1arXtnKPGFE

Hier findest du alle bisher erschienenen Folgen der Lieblingsgäste.

LieblingsgästeDu willst auch mitmachen und dich und deine persönlichen Lieblingssätze im Museum der schönen Sätze präsentieren? Aber gerne doch! Schicke eine E-Mail mit deinen Antworten sowie einem Foto von dir an: lieblingssaetze (at) email.de

Hier findest du die Fragen und alle Informationen noch einmal gebündelt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s