Supersonic mit Gin Tonic

„I’m feeling supersonic, give me gin and tonic, you can have it all but how much do you want it?“

Oasis: „Supersonic“ (0:37), auf: Definitely Maybe (1994).

Oasis gibt es (vorerst) nicht mehr (1991 bis 2009). Da hilft auch kein Gin. Tonic schon gleich gar nicht. Zu verschieden waren die Vorstellungen der Gallagher-Brüder, die sich gerade in den Kleinkindjahren des von ihnen großgezogenen Britpop gegenseitig zu  Supernovaliedgut herausgefordert hatten. Was bleibt – neben den Songs -,  sind energiegetriebene Euphoriesätze wie dieser hier.

Und die Soloprojekte der beiden: Während Noel, der Ältere, mit den High Flying Birds jene alten Überschallgeschwindigkeitsgefühle zurückholen möchte, versucht es Liam mit Beady Eye. Dabei verhält es sich mit den beiden wie mit Gin und Tonic: Kann man alleine genießen, aber glücklicher macht das Zusammenspiel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s